KeyVisual

Kundenmeinungen

Melanie T.:

Das habe ich mir schon lange für meinen Yoga Urlaub gewünscht: ein kleines schnuckeliges Hotel in Strandnähe, wunderschöne Landschaft, Land und Leute kennenlernen, sich in wunderbarer Umgebung erholen und natürlich YOGA. Und ich habe mir tatsächlich alle meine Wünsche mit meiner Yoga Reise in die Türkei erfüllen können.

Highlight 1: Der Ort: Bodrum – Gümüslük. Eine wunderschöne Bucht inmitten eines Naturschutzgebietes mit kleinen vorgelagerten Inseln. Die grünen Wiesen und Felder, die üppigen Bougainvillea Sträucher, die Kakteen auf den zum Teil rauen Felsen und die schnuckeligen Teehäuser vermitteln ein wild romantisches Ambiente. Ein großes, archäologisch wertvolles Gelände umfasst die Bucht. Überall stößt man auf antike Steine. Man spürt die Vergangenheit, das Land der Leleger, Perser, Römer und Byzantiner. Es liegt unheimlich viel Energie in der Luft. Das Wasser ist türkis-blau, der Strand ist nicht überfüllt und sauber. Ein schöner Naturstrand mit kleinen Bars, Cafés, Restaurants, die für das leibliche Wohl sorgen. Keine großen Hotels, nur kleine Pensionen säumen die Bucht. Ein kleiner Hafen mit vielen Fischerbooten. Es ist viel Leben im Ort und zugleich auch sehr viel Ruhe. Ich bin froh hier zu sein! Unser Hotel ist ebenfalls sehr einladend – man fühlt sich rundherum geborgen.

Highlight 2: Die Yogastunden. Einfach außergewöhnlich! Die Yogastunden werden in der 400 Jahre alten Eklisia Kapelle gehalten, die nur wenige Meter vom Strand, etwas erhöht auf einem kleinen Plateau liegt. Die Stille dieses Ortes, das historische Ambiente und vor allem die spürbare Energie dieses Ortes verleihen mir die Möglichkeit, tief in mich zu kehren. Ebenso geheimnisvoll wie das Innere der Kapelle ist der Kapellen-Vorplatz. In dieser etwas erhöhten Lage, direkt einige Meter vom Strand entfernt, von riesigen Kakteen umrandet, blickt man auf die der Bucht vorgelagerte kleine Haseninsel, die ebenfalls mit antiken Ruinen übersäht ist. Ein wunderbares Panorama. In der Ferne hört man den Ruf des Muezzins, man spürt die leichte Brise des Windes. Man weiß gar nicht, wie man die Schönheit dieses Augenblicks für immer in seinem Inneren festhalten soll. Nicht nur der Innenraum der Kapelle, auch der Vorplatz bietet sich hervorragend für unsere Yogaübungen an. Die Yogalehrerin ging mit ihrem breiten Erfahrungsschatz sehr auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ein. Jede Stunde war für mich eine Bereicherung für meine eigene Yogapraxis. Im Laufe der Woche spürte ich eine Stabilisierung und Stärkung meiner Körpermitte. Durch die bewusste Atmung während der Übungen und das bewusste Loslassen in den Entspannungseinheiten konnte der Geist zur Ruhe kommen und somit mehr Gelassenheit und Freude erlebt werden. Ich konnte sehr viel Kraft und Energie tanken.

Highlight 3: Das Rahmenprogramm. Ausflug nach Bodrum, Abendessen in unterschiedlichen Insider - Restaurants, türkisches Frühstück in einem Bauerngarten, Ausflug zu der griechischen Insel Kos, ganztägige Bootsfahrt zu wunderschönen kleinen Inseln, Besuch eines landestypischen Marktes, Bummel durch den legendären Yachthafen von Yalikavak. Selbst ohne das ausgezeichnete Rahmenprogramm wäre dieser Urlaub ein voller Erfolg gewesen. Das Rahmenprogramm war sehr interessant und vielfältig und unterscheidet sich erheblich von dem, was andere Yoga Reiseveranstalter so anbieten. Man wandelt abseits der üblichen Touristen-Trampelpfade und lernt Orte, Gegenden, Menschen kennen, die der „normale“ Tourist wahrscheinlich nicht zu sehen bekommt. Ich hatte nach dieser Reise das Gefühl, die Türkei intensiv kennen- und lieben gelernt zu haben. Besonders nett fand ich das Frühstück im Bauerngarten in Yalikavak. Die Bäuerin stellt hier sämtliche Speisen noch selbst her, angefangen vom Brot, über die Marmeladen, den Käse, das Gebäck bis hin zu den sonnengeernteten Tomaten aus ihrem Garten. Die ganze Familie hilft hier mit. Im Anschluss an das Frühstück kamen wir ins Gespräch – mit Händen und Füßen. Später führte die Bäuerin uns durch ihren Garten und erzählte uns viel über die Pflanzen und den Anbau. Wie gut, dass wir auch einen Übersetzer dabei hatten!

Heike G.:

Vielen Dank für den wunderschönen Urlaub. Ich habe die Yoga Stunden und diesen wunderbaren Ort Gümüslük sehr genossen. Ich war schon öfter in der Türkei, aber in Gümüslük schien mir alles viel authentischer. Die Gruppe war auch sehr nett und ich denke, wir haben viele unvergessliche Dinge erlebt, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Hannelore S.:

Ich habe an der Wohlfühlreise teilgenommen. Es war toll, wie sehr man sich um uns bemüht hat. Alles war bestens organisiert. Ich konnte mich richtig entspannen. Besonders gut haben mir die ausgewählten Restaurants gefallen. Ich habe viele landestypische Gerichte genießen können, die ich mich alleine nicht getraut hätte zu bestellen.

Brigitte H.:

Danke für diesen tollen Urlaub. Es war das erste Mal, dass ich an einer Gruppenreise teilgenommen habe und ich wurde nicht enttäuscht. Das Hotel war sehr familiär und man hat uns jeden Wunsch erfüllt. Gut gefallen hat mir auch das Programm. Es war eine sehr gute Mischung aus Yoga, Erholung, und Ausflügen. Ich fühlte mich sehr gut betreut und werde sicherlich die neu entstandenen Freundschaften weiterpflegen.