• TANSANIA

  • TANSANIA

  • TANSANIA

  • TANSANIA

  • TANSANIA

Fläche
947.300 km² (ca. zweieinhalbmal so groß wie Deutschland)

Bevölkerungszahl
49,3 Millionen (Stand 2013)

Hauptstadt
Dodoma

Geografie
Tansania liegt in Ostafrika zwischen dem Viktoria-, Tanganjika- und Malawi-See sowie dem Indischen Ozean. Tansania grenzt an Kenia und Uganda im Norden, Ruanda, Burundi und die DR Kongo im Westen und Sambia, Malawi und Mosambik im Süden. Im Nordosten von Tansania befindet sich der Kibo, der höchste Berg Afrikas. Er befindet sich im Kilimandscharo-Massiv. Im Nordwesten Tansanias liegt die Serengeti, einer der bekanntesten Nationalparks Afrikas.

Regierungsform
Präsidialsystem mit Premierminister.

Sprache
Amtssprache: Kisuaheli  Bildungs- und Verkehrssprache: Englisch

Religion
Die Religion wird seit 1959 nicht mehr offiziell erfasst.
Muslime: ca. 40% Christen: ca. 40% Anhänger traditioneller afrikanischer Religionen: ca. 20%

Ortszeit
UTC+3

Netzspannung
Netzspannung: 230 V
Steckdosen: Typ D / G
Für Steckdose Typ D und Typ G brauchen Sie einen Reisestecker-Adapter (Steckdosenadapter)

Telefon
Die Vorwahl aus dem Ausland nach Tansania ist +255. 

Klima
In Tansania herrscht tropisches Klima. Es gibt jedoch, bedingt durch die jeweilige Höhenlage, große regionale Differenzen. An der Küste ist es sehr heiß mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Die Durchschnittstemperatur ist hier bei 26 Grad Celsius.
Auf dem Zentralplateau im Landesinneren ist es kühler und auch die Luftfeuchtigkeit ist nicht so hoch.

Gesundheit
Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z.B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung ab dem vollendeten 1. Lebensjahr für das Festland und Sansibar erforderlich. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich der Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Um gelegentlich aufkommende Reisedurchfallerkrankungen zu vermeiden, sollten Sie nur Wasser sicheren Ursprungs trinken, d.h. Wasser aus versiegelten Flaschen oder abgekochtes Wasser. Es ist ratsam, dieses Trinkwasser dann auch zum Zähneputzen, Kochen oder Spülen zu nutzen.

Währung und Bezahlung
Tansanischer Schilling (TSh)
1 € = 2.471 TSh

Die Mitnahme von ausreichend Bargeld (Euro/ US-Dollar) wird empfohlen. Travellerschecks werden nur noch von wenigen Banken und internationalen Hotelketten akzeptiert. Der Umtausch von Euro in Landeswährung bleibt auf die großen Städte und bestimmte Hotels beschränkt. Das Abheben von Bargeld mit deutschen EC-Karten ist nur noch selten möglich. Empfehlenswert ist daher die Mitnahme von (mehreren) Kreditkarten. Insbesondere mit der VISA-Card lässt sich relativ zuverlässig Bargeld abheben. Der Service an den Geldautomaten ist gelegentlich gestört, daher ist eine Bargeldreserve zu empfehlen.

Einreise
Deutsche Staatsangerhörige benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Es sollte vor der Einreise bei der Botschaft der Republik Tansania beantragt werden. Alle Reisedokumente (Reisepass) müssen noch mindestens sechs Monate gültig sein. Seit Januar 2008 wird bei der Einreise verstärkt der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung kontrolliert (s.o.).
Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Essen & Trinken
Die einheimischen Spezialitäten Tansanias werden aus Mais(mehl), Bohnen, Fisch und Fleisch zubereitet. Das Nationalgericht Tansanias ist Ugali. Ugali ist ein fester Brei aus Maismehl. Es wird mit der rechten Hand gegessen. Man nimmt ein kleines Stück von dem Brei, formt es zu einer Kugel und drückt eine kleine Vertiefung mit dem Daumen hinein. Anschließend löffelt man damit das Gemüse oder die anderen Beilagen.
Chai Maziwa ist ein sehr beliebtes Getränk in Tansania. Es ist ein Chai-Tee mit Milch. In Tansania gibt es viele frische Teesorten und auch Kaffee wird hier angebaut.

Land & Leute
Als Nationalfeiertag wird der 26. April 1964 als Jahrestag der Union zwischen Tanganjika und Sansibar begangen. Auch der Unabhängigkeitstag, der 9. Dezember (1961) ist ein wichtiger Feiertag.
Die Schnitzkunst eines im Südosten Tansanias und im Nordosten Mosambiks lebenden Bantuvolkes, ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Viele Makondeschnitzer haben sich in Daressalam niedergelassen, da sie hier einen Markt finden. Hier kann man den Schnitzern bei der Arbeit zuschauen und ihre Werke kaufen.
Die moderne tansanische Musik ist stark vom Kongo beeinflusst. Etwa Rumba, Jazz, Rock und traditionelle Musik. Die Taarab-Musik ist eine Besonderheit Sansibars und hat auf dem Festland keine Verbeitung gefunden. 
Trinkgelder sind stets eine freiwillige Angelegenheit und nur zu bezahlen, wenn Sie mit dem Service zufrieden waren. In Restaurants und Bars liegt die Empfehlung hier bei 10% des Rechnungspreises. Trinkgeld für einen Guide/ Fahrer (pro Tag): ca. 13 - 15 US$ (pro Gruppe).

Anmerkung:
Alle Angaben ohne Gewähr.
Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise im über aktuelle Einreise- und Zollvorschriften.
Einreise-, Visa- und Zollbestimmungen, sowie auch Sicherheitshinweise werden aktuell auf der Website des deutschen Auswärtigen Amts publiziert – unter der Rubrik Länder- und Reiseinformationen.
Telefonzentrale: (24-Stunden-Service): +49 30 1817 0
Bürgerservice: (Mo bis Fr 9.00 bis 15.00 Uhr): +49 30 1817 2000
Telefax: +49 30 1817 3402
www.auswaertiges-amt.de